Logout

Galerie / Archiv der Werke

14. Juli bis 4. August 2018 im Rathauskeller in Murten

Lilí Cenoz, Dr. med. und Aquarellistin

Ich male Aquarell seit 2001 und seit 2015 nehme an verschiedenen workshops und Ausstellungen in Spanien teil. FMH für Psychiatrie mit eigener Praxis in Worblaufen bei Bern.
Ich habe mit der Aquarellmalerei begonnen, um das Wasser zu malen… und erinnere mich an den magischen Moment, als ich den Ruf eines Bächleins spürte, welches über Steine hinab springen und spielen sah. In diesem Moment wusste ich: "Dies ist mein Ding!"… und ich begann, mir die Technik der Aquarellmalerei anzueignen, schwierig und wunderschön… und welche für mich viel mehr als nur eine Maltechnik ist. Aquarell bedeutet mir das Wasser, welches die Farben in sich trägt, fliessen zu lassen…. die Überraschung... das Abenteuer... das Entdecken... dauerndes Werden... Aquarell steht in der Essenz meiner beweglichen, neugierigen, lebendigen Persönlichkeit… Aquarell ist meine Art, eine Landschaft, Räume, Begegnungen wahrzunehmen... es bedeutet das Unmittelbare, das rasche Geschehen, die Spontaneität, das Fliessen... das Jetzt, was sich nicht wiederholt... die nächste Minute, welche unvermeidlich folgt, ohne alles kontrollieren zu können... die Synthese, das wirklich Relevante... die Transparenz... die komplementären Farben und das Licht, welches seine Schatten mitbringt… das Dauernde und das Flüchtende… das Konkrete und das Angedeutete… das Reelle und das Abstrakte… das heisst die Dualität der Kontraste, welche als Gefühl das Gedächtnis prägen. Aquarell ist meine Art, mich in die Magie des Lebens einzufühlen, meine Passion!



"ohne titel"
Lilí Cenoz, Dr. med. und Aquarellistin
demobild, 2018
, 2018Murten